Curve

Welche Katheterarten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Katheter. Diese können in die Kategorien der Dauerkatheter, externen Katheter und Katheter zum einmaligen Gebrauch unterteilt werden.  

Katheterarten

Ein Dauerkatheter wird ‒ durch einen Experten im Krankenhaus ‒ in die Harnröhre eingeführt und verbleibt dort für einige Wochen. Dank eines sich am Ende des Katheters mit Wasser gefüllten befindlichen Ballons bleibt der Katheter an der gewünschten Stelle. Das andere Ende des Katheters (der Ausgang) wird an einen austauschbaren Auffangbeutel angeschossen, in dem der Urin aufgefangen wird. So wird die Blase entleert. 

Ein externer Katheter wird auch als Urinalkondom bezeichnet und besteht speziell für Männer. Der Katheter wird wie ein Kondom über den Penis platziert und an einen Auffangbeutel angeschlossen. 

Ein Einmalkatheter ist ein intermittierender Katheter, bei dem es sich um die Katheterart handelt, auf die Curan spezialisiert ist. Die intermittierende Katheterisierung kann von einem Arzt verschrieben werden, nachdem dieser Ihre Blasenprobleme untersucht hat. Welcher Katheter für Sie die beste Lösung bietet, ist daher von Ihren Beschwerden, Ihrem Lebensstil und Ihren Wünschen und Bedürfnissen abhängig. Gemeinsam mit Ihrem Arzt oder dem Pflegefachpersonal entscheiden Sie darüber. Der Arzt oder das Pflegefachpersonal schult Sie auch in der Technik der Selbstkatheterisierung. 

Curan-Katheter

Gern zeigen wir Ihnen mehr aus unserem Sortiment an intermittierenden Kathetern. Dank der Vielseitigkeit unseres Angebots können wir behaupten: Curan meets your needs. 

Zu: alle Fragen